Rosenöl

Das Rosenöl

 

Tatsächlich hat die Rose überall auf der Welt viele Verehrer, sie wird verehrt, man schreibt sogar Gedichte und Lieder auf die Rose.

Die Rose gilt seit jeher als Blume der Liebe und der Schönheit, das ist auch der Grund, weshalb sie im alten Griechenland der Göttin Aphrodite geweiht wurde.

Noch heute weiß eine Frau sofort, was ihr Verehrer sagen möchte, wenn er ihr Rosen schenkt: nämlich dass er sie liebt und dass er sie ehrt.

Laut einer Sage soll die Entdeckung des Rosenöls zufällig geschehen sein: Im alten Persien kam es zu einer Hochzeit zwischen dem Kaiser und seiner Prinzessin. Dazu füllte man die Wassergräben rings um den Palast mit Rosenblüten. Als sich zur Mittagszeit das Wasser durch die Sonne stark erhitzte, kam es zu einer Destillation der Blüten, wodurch Rosenwasser entstand.

Anwendungsgebiete:

 

Allergien, Bindehautentzündung, Depressionen nach der Entbindung, Enttäuschung, Fieber, Frigidität, Geburt, Geburtsvorbereitung, Herpes simplex, Impotenz, Kopfschmerzen, Kummer, nervöse Herzbeschwerden, trockene entzündete Haut, unregelmäßige Periode,Verstopfung, Wunden, Zahnfleischentzündung. 

 

Wenn es einen Duft der Frauen gibt, dann ist es wohl das Rosenöl, denn es ist für mich das weiblichste aller Öle, sagt man doch von der Rose, sie sei die Königin der Blumen.Das Rosenöl besänftigt unseren Geist und schenkt uns mehr Geduld, es öffnet unsere Seele und unser Herz, macht uns empfänglich für die Liebe, es macht uns offen für die Schönheit und für die Freuden des Lebens.Rosenöl kann zudem Schmerzen lindern, es fördert die Menstruation und löst Krämpfe. Rosenöl ist zudem antiseptisch und hat eine sehr pflegende Wirkung auf die Haut.


Anrufen

E-Mail

Anfahrt